Travel: Wie ich in München 3 Tage und 109,90€ brauchte, um ein Monatsticket zu kaufen.

münchen, muc, herbst, aussicht, isar, fashionblogger, blogger, streifen, mavi jeans, adidas originals, trio bag, sneaker, brünett, deutsches museum
München, du schöne Stadt. Ich war schon lange bevor es losging aufgeregt und suchte die nächsten Supermärkte raus, meine U-Bahn-Strecke und eben auch mein U-Bahn-Ticket. Ich sollte ja schliesslich 6 Wochen in München verbringen. Woohoo - aufregeeeend! :)) Eine Münchnerin werden für 6 Wochen. Meine Wohnung ganz allein und meine Wahlheimat NRW zurücklassen, meinen Briefkasten ignorieren und meine Kräuter auf dem Balkon einfach so verlassen.

In München angekommen musste ich natürlich super viel erledigen. Angefangen mit einem ordentlichen Wocheneinkauf bis hin zum Bahn-Ticket. Ich hatte mir schon die Preise rausgesucht und mein Studiennachweis ausgedruckt. Das war gar nicht so einfach, weil München nicht nur die Ticketpreise in Zonen unterteilt, sondern in Ringe, Streifen und Räume! Versuch da mal einer den Durchblick zu behalten. Ein absolut einfaches und tolles System solche Ringe, Streifen und Räume. Wundert mich, dass ich keine Fahrpreise für Polka-Dots finden konnte :D Wie dem auch sei, nachdem ich mich da durchgewurstelt hatte, hatte ich endlich den Durchblick! Geplant waren ein Monatsticket und zwei Wochentickets für insgesamt 83 euro im Ausbildungstarif II.

Mit meinem Studiennachweis, Studienausweis und Plan gewappnet ging ich dann zum MVV am Hauptbahnhof. Ich bin einfach davon ausgegangen, dass das die größte Stelle war und es war auch die nächste Stelle zu mir. Dort angekommen erwartete mich eine riesen Menschenschlange, aber ich hatte ja keine Wahl also habe ich eine Stunde angestanden. Ich wollte mich ja auch beraten lassen, ob meine rausgesuchten Tarife die günstigste Option sind. Nach einer Stunde war ich dann an der Reihe und wurde von der MVV-Mitarbeiterin eilig begrüßt. Ich schilderte ihr mein Anliegen, aber als ich bei dem Wort Student und Monatskarte angekommen war drückte sie mir einfach ein Formular in die Hand und sagte: „Das muss die Praktikumsstelle ausfüllen und dann werden sie Kunde bei uns.“ Wie Kunde? Ich wollte doch nur ein Monatsticket? Sie bat schon den nächsten Kunden zur Kasse, aber ich blieb hartnäckig und harkte nach.

Es stellte sich heraus, dass ich ein Kunde der MVV werden musste nur um eine 3-stellige Nummer zu bekommen, um mein Ticket am Automaten überhaupt kaufen zu können. WTF? Ich musste sogar die Linien angeben, die ich benutzen wollte, obwohl ich mit dem Ticket alle Bahnen im Münchner Innenraum nutzen konnte. Also bin ich am nächsten Tag zu meiner Praktikumsstelle, da war aber keiner aus der Abteilung da, deswegen bin ich ohne Stempel nach Hause und habe wieder Einzeltickets gekauft. Am Tag darauf habe ich mir den Wisch stempeln lassen und nach der Arbeit zum MVV diesmal Sendlinger Tor. Da war schon weniger los, aber ich war sichtlich erleichtert, als ich nach einer halben Stunde endlich dran war.
münchen, muc, marienplatz, mvv, neues rathaus, sehenswürdigkeit, bauwerk, weihnachtsbaum, weihnachtsmarkt
Ein freundlicher junger Mann begrüßte mich überschwänglich mit einem 'Servus' und ich übergab ihm mein gestempeltes Formular. „Und ihr Arbeitsvertrag?“ Was? Welcher Arbeitsvertrag? Wenn man ein Pflichtpraktikum macht darf man nicht bezahlt werden und dann kriegt man auch keinen Arbeitsvertag. Das erklärte ich ihm auch in aller Ruhe und Freundlichkeit. „Ohne Arbeitsvertag oder Praktikumsvertrag gibt es auch keinen Fahrschein.“ Mein Studienausweis, Studiennachweis, Stempel der Praktikumsstelle auf dem Formular der MVV reichte also nicht für einen Fahrschein. „Wir brauchen ja irgendeinen Nachweis, dass dieses Praktikum ein Pflichtpraktikum für ihr Studium ist …“ Nach einigem hin und her und meiner sichtlichen Verzweiflung entgegnete mir der mittlerweile genervte Mitarbeiter: „Der Freistaat Bayern [bitte ein wenig festlicher lesen!] vergünstigt seinen Studenten die Tickets durch Subventionen und deswegen brauchen wir entweder einen Arbeitsvertrag oder einen Nachweis ihrer Universität, dass dieses Praktikum hier getätigt werden muss.“ Hier? In München? Natürlich ist das keine Pflicht an meiner Uni ein Praktikum in München durchzuführen, das war meine freiwillige Entscheidung und es war auch schwer genug in NRW eine Praktikumsstelle für 6 Wochen zu finden.

Im Klartext heisst das, wenn du nicht in Bayern studierst, bist du auch kein Student für die MVV. Vielen Dank, MVV! :)) Im Endeffekt hat mich das Monatsticket allein schon 90,30 euro gekostet, weil ich ja für den Stempel hin und her fahren musste und die erste Mitarbeiterin mir das nicht direkt gesagt hat. Und insgesamt habe ich für meine Zeit in München 109,90 euro statt wie geplant 83 euro bezahlt, habe drei Tage gebraucht um mir überhaupt ein Monatsticket kaufen zu können und durfte mir einen Vortrag über den (heiligen) Freistaat Bayern anhören. Natürlich habe ich dem freundlichen jungen Mann auch den Hinweis gegeben, dass man in NRW als Student oder Austauschstudent ein in ganz NRW gültiges Ticket bekommt und dass Stempel in NRW für Praktikantenvergünstigungen auch ausreichend sind :D Vielleicht hätte ich lieber 'das Land Nordrhein-Westfalen', teilsouveräner Gliedstaat (das gefällt mir am besten!), parlamentarische Republik oder Zauber-Republik Nordrhein-Westfalen sagen sollen. Das hinterlässt doch einen schöneren Nachgeschmack auf der Zunge oder?

xo charlotte

Follow us on: Facebook - Bloglovin - Silk&Salt - Blogconnect - Instagram - Twitter

Fashion: Munich Press Days Part I

munich, münchen, press days, press open, fashion, shoes, geox, python, high heels, tassel
Die Munich Press Open oder auch die Münchner Press Days waren für mich ein sehr spannendes Highlight während meines Besuchs in München! Auf Instagram habe ich schon fleissig vor Ort geknipst, anprobiert und angeschmachtet. Ich meine überall war Rosegold! Ob in Schuhen, Schmuck, Taschen, Röcken oder Oberteilen. Die kommenden Saisons dürfen wir also gerne Rosegold glänzen oder uns mit Steinchen und Glitzer behängen.
munich, münchen, press days, press open, fashion, nailpolish, alessandro, lolaandgrace, palm cuff
Der aussergewöhnlichste Ort für Schmuck bzw. eine Neuheit beim Schmuck sind die Palm Cuffs von lolaandgrace. Was mich zuerst an einen verbogenen Armreif erinnerte, trägt sich total bequem in der Handfläche. Das Palm Cuff hält auch von allein und stört überhaupt nicht in der Bewegung, da habe ich eher bei den Knuckle-Ringen manchmal das Gefühl, dass mir gleich einer wegrutscht (glaube aber, dass mein Hirn nicht verstehen möchte warum ein Ring am Fingerknöchel hält ;)). Die schlichten Varianten glänzen und schimmern in allen Farben – kein Wunder lolaandgrace gehört auch zu Swarowski (dazu bald mehr!).
munich, münchen, press days, press open, fashion, lolaandgrace, pearl, rosegold, jewelry
An sich war lolaandgrace mein Favorit was Schmuck in rosegold angeht, weil der Schmuck einfach absolut hochwertig und echt aussieht. Die Kette links würde ich sowohl im Alltag als auch zu einem Ball anziehen, weil die Steine so stark gefunkelt haben und das Material durch die Oberflächenveredelung absolut nicht nach Modeschmuck (Messing) aussieht! Ich mag die sympathische Swarowski-Tochter und besitze mein erstes lolaandgrace-Piece seit Januar!
munich, münchen, press days, press open, fashion, raoul, glitter, shoes, high heels, rose, pink, gold
Dieser rosa Glitzer-Schuh-Traum von Raoul verleitet dazu auf Zuckerwattewolken mit Einhörnern zu tanzen! Oder falls ihr zu den Glücklichen gehört, die einen Schuhschrank besitzen dann f e h l t dieser Schuh!!! Wenn ich diesen Schuh hätte, würde mein Router von seiner Kommode fliegen und von diesen Schuhen ersetzt werden.
Absolut verliebt habe ich mich auch in die Snakeskin / Python Peeptoe-Stiefeletten ganz oben. Das Model nennt sich Nolina und ist von – Achtung, jetzt kommts! – GEOX x Patrick Cox! Warum diese Aufregung? Wer schonmal in einen Geox-Schuh geschlüpft ist weiss, dass die Schuhe ein Traum für die Füsse sind. Und endlich kommt so ein Traumschuh! Butterweich von Innen, überall gepolstert, atmungsaktiv und mit wasserfester Sohle. Auf den hervorguckenden Zeh muss man natürlich selbst aufpassen :))
munich, münchen, press days, press open, fashion, rosegold, bag, high heels, comptoir des cotonniers, jacket
Weiter geht’s bei Raoul mit rosegoldenen Träumen und Comptoir des Cotonniers punktet mit hochwertigen Materialen und tollem Schnitt! Comptoir des Cotonniers erzeugt einfach tolle Silhouetten und die Kleidung sitzt einfach bei jeder Figur super. Warum ich das erwähne? In Blazern sehe ich oft alles andere als Feminin aus und in manchen Klamotten wirke ich durch meine Figur sogar wie ein Kind oder ein starrer Besen! Bei Instagram (@comeascarrot) habt ihr ja schon gesehen, dass ich mich auch in ein Pailetten-Strickkleid von dem Brand verliebt habe. Mag mir jemand ein großzügiges Weihachtgeschenk machen? :D
munich, münchen, press days, press open, fashion, feather, earring, jewelry, valley eyewear, sunglasses, cateye, shades
Ohne Sonnenbrille, ohne mich! Und auf meiner Wunschliste steht so eine Cateye-Sonnenbrille. Die Sonnenbrillen sind von Valley. Die Ohrringe von Clemmie Watson sind ein absoluter Traum, die stelle ich mir genial vor zu Hotpants, ausgewaschenem Shirt, Fishbraided Zopf und verspiegelter, bunter Sonnenbrille.
munich, münchen, press days, press open, fashion, six, jewelry, knuckle rings, rosegold, gold
SIX werde ich die Tage besuchen und sehr viele Teile mitnehmen! Warum? Abgesehen von rosegold – ja, schon wieder – sind bei SIX und I am sehr viele filigrane Schmuckstücke in gold und silber eingezogen. Filigran finde ich wunderschön, da kann man ruhig mehrere Ketten tragen und es sieht super aus! Auf Instagram habe ich auch schon meine Knuckle-Ringe gezeigt und liebe den, den ich am Mittelfinger trage. Ich habe auch schon einen Stimmungsring – Hello, childhood! – und eine Kette mit rosegoldenen kleinen Blättern dran. Möchte aber noch eine schöne schlichte und minimalistische Kette aus Silber mit einem Silberbalken, die ich gesichtet habe.

Das war jetzt sehr viel Text, ich hoffe euch haben die Bilder gefallen und ihr findet die kommenden / aktuellen Kollektionen genauso spannend wie ich. Ich freu mich schon sooo sehr vor meiner Abreise in München shoppen zu gehen!

xo charlotte

Follow us on: Facebook - Bloglovin - Silk&Salt - Blogconnect - Instagram - Twitter

Event: Tom Tailor #Bloggerbrunch

tom tailor, brunch, münchen, das maria, marrakech, hummus, hot chocolate, bloggerevent, tabouleh
Nach einer stressigen Umzugswoche und kurzen Eingewöhnungszeit in München fing mein Wochenende mit einem Frühstück aus 1000 und einer Nacht an – Mariam in Marrakech. Mit Hummus, Tabouleh, würzigem Rührei und den leckersten gefüllten Datteln begann der entspannte Tom Tailor Brunch (Instagram: #ttbloggerbrunch #tomtailorbrunch) im Münchner Glockenviertel. Bei den winterlichen Temperaturen habe ich mir noch eine riesige Müslischüssel heisser Schokolade gegönnt – es gab endlich mal laktosefreie Milch, yeah! – und anschliessend die neue Kollektion angeguckt.

Cut out Kleider und gemusterte Kleider waren meine Favoriten. Mein Herzstück der Kollektion war das karierte Kleid und natürlich die weisse Wolken-Jacke, die ich mir für diesen Outfitpost kurzerhand ausgeliehen habe :)) Ich freue mich, dass auch Tom Tailor auf den Zweiteiler-Zug aufspringt und uns in der nächsten Saison mit bunten und ausgefallenen Mustern versorgt! Nächstes Jahr sollen auch in meinen Kleiderschrank einige Zweiteiler einziehen.

Wer nach ausgefallenen Farben sucht, wird mit einem senfgelben Mantel, fliederfarbenen Kleid und corallfarbener Kunstlederjacke fündig. Ihr erinnert euch vielleicht noch, dass Tom Tailor anfang des Jahres sehr musterstarke, aber farbig ruhige Pieces vorgestellt hat. Dafür sind die hochwertigen Materialien immer ein Statement für sich.

Vielen Dank an Tom Tailor für die Einladung, es ist immer wie ein nettes Familientreffen und war auch schön die Münchner Bloggerinnen kennenzulernen!

--

A few days ago Tom Tailor invited me to join the Blogger Brunch (Instagram: #ttbloggerbrunch #tomtailorbrunch) and enjoy some tabouleh, hummus and oriental spiced scrambled eggs – yummie! Thanks for the invitation. It was nice meeting some blogger from Munich, taking pictures of our food and having a sneak peak on the upcoming collection.

The upcoming collection will be colorful and very stylish. Laser cut dresses, cut out shoes, colorful pieces and - my favorites – printed two pieces. I’m really excited about this collection and had a great time. Hope you enjoy the pictures and if you are curious about my favorite Tom Tailor piece, then you should have a glance on my last outfit post featuring a fluffy white Tom Tailor jacket!
tom tailor, brunch, münchen, bloggerevent, cut out, dress, white
tom tailor, brunch, münchen, bloggerevent, high heels, sandaletten
tom tailor, brunch, münchen, bloggerevent, karo, square, black, plaid, dress, white
tom tailor, brunch, münchen, bloggerevent, leo, print, colorful, two piece, shorts, jacket
Guest list: AMM, Fashionisforidiotslikeus, Fashionvictress, Helle Flecken, Les belles choses, Lifestylecompass, Lindarella, Lola-finn, Stylejunction, The second face & Uberding

xo charlotte

Follow us on: Facebook - Bloglovin - Silk&Salt - Blogconnect - Instagram - Twitter